Verbaut Microsoft beim kommenden Surface Duo eine „falsche“ Ausstattung?

von Furios
Microsoft News

Im Oktober 2019 hat Microsoft das Surface Duo vorgestellt. Kaufen kann man es zwar noch nicht (es soll erst Ende 2020 der Fall sein), doch das Dual-Screen-Smartphone hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die Displays mit je 5,6 Zoll sind außerdem nicht nahtlos miteinander verbunden, doch viele scheint das nicht zu stören. Für wesentlich mehr Probleme könnte die Ausstattung sorgen, die laut einem aktuellen Bericht zu wünschen übrig lässt. Beim Akku ist es zum Beispiel so, dass dieser lediglich über 3.460 mAh verfügen soll, was bei zwei Bildschirmen sehr wenig ist.

Zur eventuell sehr schwachen Akkulaufzeit könnte sich ein „veralteter“ Prozessor dazu schließen. Der Snapdragon 855 ist zwar nach wie vor sehr leistungsstark, der bereits vorhandene Nachfolger ist aber noch einmal schneller und sparsamer.

Die weitere Hardware soll unter anderem aus 8 GB RAM, aus 64/256 GB Speicher, aus zwei 11-Megapixel-Kameras (vorne und hinten) und aus einem Fingerabdrucksensor bestehen. Bleibt es bei den derzeitigen Spekulationen, dann ist als Betriebssystem zwar Android 10 installiert, auf NFC und Wireless Charging muss man jedoch verzichten. Die Batterie lässt sich in diesem Fall also nicht drahtlos, sondern nur über den USB-C-Anschluss laden (nicht unbedingt vorteilhaft).