PC oder Konsole – womit spielt es sich besser?

von Furios
Konsole-oder-PC

Dich interessieren Videospiele und du bist unentschlossen ob dafür eine Spielkonsole oder ein Gaming-PC infrage kommen. Hier hilft dir vor dem Kauf gut zu überlegen, welches die bessere Wahl ist. Neben den Kosten spielt auch die Leistung der Geräte, sowie deren Vor- und Nachteile eine entscheidende Rolle bezüglich der Kaufentscheidung.

Die Kostenfrage

Konsolen sind im Kauf bedeutend preiswerter als PCs, bedeuten aber mehr Kosten, wenn man langfristig denkt. Während der Einkaufspreis von Konsolen zwischen 200 bis 400 Euro beträgt, sind das bei einem Gaming-PC schnell mal 500 bis 700 Euro.

Eine qualitativ hochwertige und leistungsfähige Computer-Hardware kostet etliches mehr als eine Konsole. Allerdings sind Spiele für den PC durchschnittlich um 20 Euro und mehr billiger als Konsolenspiele. Kommen PC-Spiele in ein gewisses Alter, sind diese zu einem Bruchteil des ursprünglichen Preises erhältlich. Nicht zu vergessen, dass am PC keine weiteren Kosten anfallen, um online spielen zu können. Bekannte Hersteller von Spielekonsolen verlangen dafür nicht selten bis zu 50 Euro jährlich.

Spielst du nur gelegentlich oder am Wochenende Videospiele und wird kein Online-Abo fällig, bist du mit einer Konsole preislich gesehen im Vorteil.

Was das Reparieren einer Konsole angeht, lassen die sich nur schwer oder gar nicht reparieren. Bei einem Computer ist das kein Problem, nur Komponenten auswechseln und fertig. Ein einfacher Austausch verursacht nur geringe Kosten.

Frage nach der Leistung

Gaming-Rechner können im Vergleich zu Spielekonsolen aufgerüstet und auf dem neuesten Stand gehalten werden. Auch ist die Grafik bei PCs schärfer und fällt flüssiger aus.

Bei Konsolen kann die Grafik überhaupt nicht eingestellt oder reguliert werden, allerdings teure Modelle bieten bessere Ergebnisse was Grafik und Auflösung angeht.

Verwendest du VR-Brillen sind PCs ebenfalls deutlich besser, allerdings kostet das ganze Zubehör auch reichlich Geld.

Konsolen haben in der Regel schnell ausgedient und sind schnell veraltet, daher auch der relativ günstige Preis, neue Modelle kommen erst nach mehreren Jahren auf den Markt.

Konsolenspiele dagegen werden immer wieder aufgebessert, das ermöglicht mitunter gute Grafik selbst bei älteren Konsolen.

Auf Spiele achten

Für Konsolen werden zahlreiche verschiedene Exklusivspiele produziert, einige wenige Spiele von Konsolenherstellern können mittlerweile auch am PC gespielt werden.

Für den PC werden mehr Strategiespiele und Rollenspiele zum Kauf angeboten.

Vorteilhaft am PC: kostenfreie Erweiterungen für zahlreiche Spiele aller Art.

Hier ist natürlich nicht zu unterschätzen, dass es trotzdem massenweise Games gibt, für die zum Hauptspiel kostenpflichtige DLCs dazukommen. Die Konsolen ziehen in dem Punkt aber längst nach.

PC oder Konsole

Möchte man mit mehreren Teilnehmern gemeinsam spielen, dann sind Konsolen klar im Vorteil. Bei deinem PC wird wahrscheinlich so eine Funktion gar nicht vorhanden sein, wenn doch, dürfte die Umsetzung nicht gerade einfach sein.

Konsolen sind zudem leichter bedienbar und auch die Steuerung geht dank Controller kinderleicht.

Was den PC betrifft, dessen Einsatzmöglichkeiten sind viel größer, da verschiedenartige Spiele installiert werden können. Auf Konsolen können eventuell gerade noch Musik oder Filme abgespielt werden, allerdings nicht bei allen Modellen.

Fazit

Spielt man nur hin und wieder ein Videospiel, dann ist die Anschaffung eines Computers empfehlenswert. Spielt man dagegen überwiegend Exklusivspiele oder möchtest du auch unterwegs spielen, dann eher auf eine Konsole setzen. Hier lohnt sich auf alle Fälle die Anschaffung einer Switch von Nintendo.

Die Frage musst du dir letztendlich selbst beantworten, kommt darauf an, welche Vorteile für dich wichtiger sind.

Related Posts