Wird dein Smartphone Akku zu schnell leer? Das kannst du tun

von Furios
Smartphone-Akku-schnell-leer-was-tun

Diese Problematik hatten sicher schon viele: Der Smartphone Akku geht wieder viel zu schnell leer. Wenn der Akku nicht einmal mehr einen Tag hält, kann das verschiedene Gründe haben. Heute gehen wir der Sache auf den Grund und zeigen dir was du tun kannst, damit der Akku länger hält und woran es liegen könnte, dass der Akku so schnell leer geht.

Smartphone-Stromfresser ausfindig machen

An erster Stelle sollte man erst einmal analysieren, ob bestimmte Apps auf deinem Smartphone viel Akku beanspruchen. Um solche Apps ausfindig zu machen, kannst du direkt in deinem Smartphone in den Einstellungen eine Übersicht erhalten. Für Android-Geräte gehst du wie folgt vor (Anleitung von galaxy-blog.de):

  • Öffne zunächst die Einstellungen deines Smartphones
  • Wähle dann den Punkt „Akku“ und dann „Akkunutzung“
  • Hier werden dir nun sämtliche aktiven Apps mit deren Akkunutzung angezeigt
  • Für mehr Details tippst du auf „Vollständige Gerätenutzung anzeigen“.

Nun siehst du welche Anwendungen derzeit den höchsten Akkuverbrauch haben. Oftmals sind auch Apps im Hintergrund aktiv, die du gar nicht nutzen wirst. Diese kannst du dann auch direkt schließen, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken wird.

Akku geht schnell leer durch das Display

Der wohl größte Stromfresser bei einem Smartphone ist und bleibt das Display. Obwohl inzwischen die Displaytechnologie sehr ausgereift ist, benötigt das Display weiterhin am meisten Akkukapazität. Moderne Smartphones besitzen heut zu Tage eine moderne Anpassung der Display-Helligkeit, wodurch der Akku geschont wird. Auch diverse Apps bieten inzwischen einen „Dark Mode“ an. Der Dark Mode verdunkelt das Design der App, wodurch weniger Helligkeit zur Darstellung benötigt wird. Dir dürfte der Dark Mode inzwischen schon bei WhatsApp oder Facebook aufgefallen sein. Dieser schont nicht nur die Augen, sondern auch den Akku.

Empfehlenswert ist zudem animierte oder aktive Sperrbildschirme zu deaktivieren – das mag zwar schön aussehen – zieht aber unnötig viel Akkulaufzeit.

Weitere Stromfresser

Neben den bereits erwähnten Stromfressern, sind auch ganz alltägliche Dinge dafür verantwortlich. Wenn du bspw. durchgehend die WLAN oder Bluetooth-Funktionen aktiviert, obwohl du diese derzeit gar nicht benötigst, zieht es unnötig Akkukapazität. Bluetooth und WLAN sollte sowieso nur dann aktiviert sein, wenn es gerade genutzt wird – auch um unnötige Gefahrenquellen aus dem Weg zu gehen.

Du siehst, dass du bereit mit ein paar einfachen Kniffen, die Akkuleistung deines Smartphones optimieren und verbessern kannst. Es kann natürlich ein Defekt am Akku vorliegen, wo dann nur der Tausch des Akkus hilft. Generell sollten moderne Smartphone-Akkus aber einige Jahre ihre Leistung bringen können.

Related Posts