Handy richtig reinigen – Anleitung, Hilfsmittel & wichtige Infos

von Furios
Handy-reinigen

Das Handy, eines deiner wichtigsten Besitztümer, ist dir so einiges wert. Daher gibt es für dich ein besonderes Interesse daran, es sauber zu halten und wenn nötig auch reinigen zu können. Willst du dein Handy reinigen, so solltet du dabei so einiges beachten, um das sensible Gerät nicht zu beschädigen. Denn auf die richtige Technik, mit entsprechenden Hilfsmitteln kommt es an, so dass du dein Handy lange und effektiv nutzen kannst. Im Folgenden werden sämtliche Punkte beschrieben, die dir durch den Prozess helfen können.

Das Wichtigste im Überblick

  • Zuert das Handy von Strom nehmen und ausschalten.
  • Reinigungsflüssigkeiten nur sparsam auftragen.
  • Beim Wischen auf grobe Partikel achten, um Kratzer zu vermeiden.
  • Beim Öffnen des Gerätes mit Bedacht vorgehen und ohne Werkzeug.

Anleitung für die Reinigung des Handys und was es zu beachten gilt

Wenn du dein Smartphone reinigen willst, so reicht es nicht aus, nur drüber zu wischen. Es macht schon Sinn, es einmal rundum zu säubern. Das kann für eine längere Lebensdauer sorgen und die Leistungsqualität steigern. Beim Display solltet du beachten, dass nicht zu viel Feuchtigkeit verwendet wird, um das elektrische Gerät nicht zu ruinieren. Ebenfalls ist vom Glasreiniger abzusehen, obwohl dies der erste Gedanke sein könnte. Für die schnelle Reinigung zwischendurch reicht ein Tuch. Hierbei solltest du darauf achten, dass sich kein grober Schmutz mehr auf der Oberfläche befindet, so dass Kratzer oder auch Schlieren vermieden werden. Beim Handy Display reinigen immer darauf achten, dass keinerlei Flüssigkeit in das Gehäuse läuft, außerdem solltest du zuvor den Akku entfernen, das Smartphone vom Strom nehmen und komplett ausschalten.

Jedes Handy hat kleine Öffnungen für das Ladekabel, Kopfhörer und weitere. Bei dieser Reinigung achte darauf, vorsichtig zu sein, um nicht die Elektronik innerhalb des Handys zu beschädigen. Verwende keinerlei Flüssigkeiten, um sämtliche Öffnungen zu säubern. Sollte es im Inneren feucht werden ist zum einen die Elektronik gefährdet und beim Anschließen an das Stromnetz kann es außerdem gefährlich werden. Um sie so gründlich wir möglich sauber zu machen, empfiehlt es sich, das Handy zu öffnen. Dabei verzichte jedoch auf Gewalt oder gar auf Werkzeuge. Sobald du merkst, dass der Sound deiner Lautsprecher nicht mehr so gut ist, wie er einmal war, kannst du dir sicher sein, dass es Zeit ist die Lautsprecheröffnungen zu säubern. Die Ansammlung von Staub und Schmutz verstopft die kleinen Löcher und blocken somit die Geräusche.

Diverse Hilfsmittel, die dir zur Verfügung stehen und so das Handy säubern

Beim Smartphone reinigen gibt es allerlei Hilfsmittel, einige davon hat man zu Hause, andere gibt es jederzeit käuflich zu erwerben. Natürlich sind Microfasertücher, Wattestäbchen und Co. ein gutes Handwerkszeug, um dein Smartphone oder iPhone zu reinigen. Doch die ultimative Reinigung erreichst du mit speziellen Displayreiniger, Typenreiniger oder kleine Blasebälge. Des weiteren gibt es eine antibakterielle Reinigungsmasse, so dass Bakterien von deinem Handy entfernt werden können.

Tücher – die hast du immer zur Hand

Für die schnelle Reinigung zwischendurch reicht ein Microfasertuch oder ein Brillenputztuch. Beim Handy säubern kann die Methode mit dem Microfasertuch auch auf der Rückseite angewandt werden. Hierbei solltest du darauf achten, dass sich kein grober Schmutz mehr auf der Oberfläche befindet, so dass Kratzer vermieden werden. Die gängigste Methode ist es, ein staubfreies Tuch in warmes Wasser mit etwas Spülmittel zu tauchen, dann mit sanften Kreisen das Display reinigen. Im Anschluss trocknen, sodass jegliche Feuchtigkeit weg ist.

Wenn du ein iPhone mit einem Retina Display besitzt, kennst du das lästige Problem von Fingerabdrücken, Staub und anderen Verschmutzungen auf der Oberfläche. Diese Art Display ist wesentlich sensibler und nimmt somit schneller Unreinheiten auf. Bei schwarzem Display sieht man alles direkt. Aber diesen kannst xu schnell und sicher reinigen. Um das Retina Display reinigen zu können, solltest du zunächst groben Schmutz und Staub mit einem Einwegtuch entfernen. Kratzer kann keiner gebrauchen. Danach wirst du die weiteren Verschmutzungen mit Hilfe eines Mikrofasertuchs los. Beachte auch hier, dass das Tuch frei von groben Partikeln ist, um das zerkratzen beim Retina Display reinigen zu verhindern. Was auch immer eine Wirkung erfüllt ist klares und warmes Wasser mit einem kleinen Schuss Spülmittel. Diese sollte zur Reinigung später aufgetragen werden, sodass keinerlei Feuchtigkeit in das Innere des Gerätes gelungen kann. Also das Tuch auswinden, bis nichts mehr rauskommt.

Sprays – für klinische Sauberkeit

Um das Handy Display reinigen und von Keimen befreien zu können, solltest du Hygienesprays benutzen, sofern sie ohne Alkohol sind. Denn der Alkohol führt dazu, dass sich die fettlösende Schicht auf dem Screen nach und nach auflöst.

Pinsel, Wattestäbchen und Co. – die Allrounder

Die Öffnungen kannst du gut und sicher mit kleinen Wattestäbchen säubern. Zahnstocher kannst du auch nutzen, um Schmutz zu entfernen, speziell für kleinere und enge Öffnungen. Wenn du die iPhone Lautsprecher reinigen willst, reichen ganz simpel ein weicher Pinsel oder sogar eine weiche Zahnbürste. Damit kannst du vorsichtig die Öffnungen ausbürsten. Es ist hierbei wichtig, dass du nicht viel Druck ausübst, um Beschädigungen zu verhindern. Damit ist jedoch nicht garantiert, das ein Großteil vom Schmutz entfernt ist. Du kannst auch ein Wattestäbchen benutzen.

Typenreiniger – damit erwischt du alles

Willst du lupenreine Sauberkeit für deine Lautsprecher, so kannst du einen sogenannten Typenreiniger einsetzen. Dieser hat die Eigenschaft von gummiartiger Knete, passt sich der Form des Loches an und entfernt so Staub und Schmutz aus jeder Ecke. Alternativ tut es auch ein Stück Klebestreifen, damit du deine iPhone Lautsprecher reinigen kannst.

Tipps und Tricks rund um die Smartphone Reinigung

Den Handy begleitet dich über den ganzen Tag hinweg und sind somit diverser Verschmutzung ausgesetzt. Du solltest überlegen, ob das Smartphone mit dir zur Toilette gehen, neben deiem Teller liegen oder ungeschützt in der Hosentasche aufbewahrt werden muss. All dies führt zur unnötigen Verschmutzung mit Keimen, Schmieren oder Flusen innerhalb des Gerätes. Essen landet auf dem Display, ungewaschene Hände greifen nach dem Smartphone und feiner Staub oder winzige Sandkörner geraten in die Öffnungen. Diese können dann die sensible Elektronik sollten oder gar beschädigen.

Vorbeugend helfen die Schutzfolien und Handytaschen in jeglicher Form. Schutzfolien bewahren das Display davor zu oft gereinigt werden zu müssen. Der Touchscreen und dessen Sensibilität werden somit bewährt und zudem geschützt. Bei den Taschen empfiehlt sich weicher Kunststoffemp oder noch besser, eine robuste Form von Leder. Die Öffnungen können mit Platzhaltern oder Verschlüssen geschützt werden. Die Folge ist, dass du nicht so oft dein Handy reinigen musst.

Related Posts